Eine Workshop-Reihe, die sich auf die Zukunft konzentriert, in der Touch nicht mehr die primäre Benutzeroberfläche ist.

Da Amazon Alexa, Google Home und andere Sprachassistenten immer allgegenwärtiger werden, finden Sie heraus, wie Ihre Marke bei Kunden relevant bleiben kann.

Ist Alexa / Google Assistant wirklich für mein Unternehmen geeignet?

Ich möchte mein Markenimage nicht gefährden. Kann ich sichergehen, dass ich eine Sprachapplikation in ausreichender Qualität erhalte?

Sind die Nutzer nicht sehr besorgt um ihre Privatsphäre? Wie stehen unsere Kunden dazu, dass sie ständig abgehört werden?

Ist es nicht besser, ein weiteres Jahr zu warten und zu sehen, wohin der Voice-Markt geht?

Wie hoch ist der ROI für die Entwicklung einer Sprachapplikation? Gibt es greifbare kurzfristige Gewinne?

Fragen, mit denen sich unsere Partner beschäftigen - Fragen, die es zu beantworten gilt, wenn es darum geht, in dieses innovative Feld der Marken-Kunden-Interaktion einzusteigen. In unserer Workshop-Reihe gehen wir diese Fragen effektiv und detailliert an. Mit Hilfe von Design Thinking Methodologien kommen wir schnell zu Antworten, die auf die spezifischen Bedürfnisse der einzelnen Anwendungsbereiche zugeschnitten sind.

Was ist eigentlich ein
Voice User Interface?

“Alexa, wecke mich morgen früh um 7 Uhr mit Bayern 3.”, “Siri, wann ist heute mein Meeting?” oder “Ok, Google, zeig mir den Weg zum nächsten Supermarkt!” Wir alle sind schon einmal mit Voice in Berührung gekommen, manchmal sogar ohne dass wir uns dessen bewusst waren. Anstatt zu tippen, zu klicken und zu scrollen, greifen wir wieder auf eine intuitive und viel schnellere Ressource zurück: Unsere Stimme. Wir sprechen, um bei unserem Smartphone, Laptop oder anderem Endgerät schnell und einfach Informationen einzugeben und zu erhalten. Doch anders als die blecherne Computerstimme, die uns vorwiegend in den 90er Jahren bei Service-Anfragen am anderen Ende der Telefonleitung begegnete, führen gut designte Sprachanwendungen heutzutage keine statischen Abfragen mehr durch, sondern sie führen echte, flexible Gespräche mit dem Nutzer.

Warum Voice?

EINFACHER

SCHNELLER

NATÜRLICHER

As speech recognition accuracy goes from 95% to 99%, all of us in the room will go from barely using it today to using it all the time. Most people underestimate the difference between 95% and 99% accuracy. 99% is a game changer.

Andrew Ng, Chief Scientist at Baidu

Wer sind wir?

Die VUI.agency mit Sitz in München ist führend im Bereich Voice User Interface Design und bietet mit erfahrenen Voice Architects aus den Bereichen Linguistik und Journalismus die besten Voraussetzungen, um die bestmögliche User Experience für Sprachapplikationen zu schaffen. Technisch blickt das Team von VUI.agency auf eine jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Content Management Systeme und skalierbare Infrastrukturen zurück. Mit dieser Symbiose aus Sprachdesign und technischem Know-how garantiert VUI.agency reibungslose Funktionalität bei der Umsetzung innovativer Ideen an der Schnittstelle der Zukunft.

Für wen sind diese Workshops?

CXO's
Marketingmanager
Brand Manager
Innovationsmanager
Entscheider
Sie

"Wir werden immer mehr an Geräte gewöhnt, die auf unsere Stimmen und nicht auf unsere Finger reagieren. Voice und AI sind die beiden wichtigsten Dinge, auf die wir zukünftig achten sollten."

iPhone co-creator Andy Grignon

Voice Assistants, mit denen wir Erfahrung haben.